Bewerbungsstrategien
Mit diesen Expertentipps geht'sim Beruf aufwärts | Foto: Thinkstock/KristinaJovanovic
Autorenbild

11. Apr 2016

Barbara Kotzulla

Stellensuche

In 4 Wochen zum besseren Job

Tipps für den schnellen Bewerbungserfolg

Vier Hürden auf dem Weg zum Traumjob

Der Wunsch nach einer gesicherten Zukunft und einem gut bezahlten Job hat für viele Arbeitnehmer oberste Priorität. Doch auf dem Weg zum Traumberuf müssen letztendlich vier schwierige Hürden überwunden werden:

  • die Vorbereitung
  • die Stellensuche
  • die Bewerbung
  • das Vorstellungsgespräch

In der Vorbereitungsphase ist es nicht nur wichtig, sich einen Überblick über den Jobmarkt zu verschaffen, sondern auch seine eigenen Fähigkeiten und Qualifikationen zu überprüfen. "Was kann ich?", "Was will ich?" und "Was biete ich dem Unternehmen" sind die Fragen, die geklärt werden müssen. "Sie sollten sich beruflich Ihrer selbst bewusst werden", rät Dieter L. Schmich. Vor allem ist es wichtig, eine persönliche "berufliche Botschaft" zu formulieren: "Sie sollten mit etwa drei bis sechs Sätzen Ihre wichtigsten Berufserfahrungen beschreiben können. Fokussieren Sie sich auch auf etwas drei bis sechs Merkmale, die Ihre wichtigsten Charakterstärken darstellen."

Aktiv werden bei der Stellensuche

Bei der Stellensuche ist laut dem Ratgeber "In 4 Wochen zum besseren Job" vor allem eine aktive Herangehensweise gefragt. Immerhin werden viele attraktive Jobs von den Unternehmen nicht mehr öffentlich ausgeschrieben. Gezielte Nachfragen bei potenziellen Arbeitgebern sind daher unerlässlich – so lässt sich auch Insiderwissen sammeln, welches wiederum bei der Bewerbung von großem Vorteil ist. 

"Durch das Zusammenspiel von mehr entdeckten Vakanzen und dem geringeren Wettbewerb mit anderen Jobsuchenden entsteht eine höhere Einladungsquote zu Vorstellungsgesprächen. Mehr Vorstellungsgespräche bedeuten mehr Jobangebote", so die Erfolgsformel von Jobcoach Schmich.

Auf jedes einzelne Vorstellungsgespräch sollte man sich genau vorbereiten und währenddessen an seiner "beruflichen Botschaft" festhalten und zu seiner beruflichen Laufbahn stehen. "Es kommt dabei eher darauf an, wie Sie etwas sagen, als was Sie sagen," rät "In 4 Wochen zum besseren Job". "Bleiben Sie unbedingt freundlich und gelassen. Vermeiden Sie übertriebene Höflichkeit oder gar Unterwürfigkeit."

Die Kombination aus dem Bewusstsein für das, was man will und kann, sowie eine aktive Recherche, eine zeitgemäße Bewerbung und ein sicheres Auftreten im Jobinterview bildet die Basis für eine erfolgreiche Jobsuche.
 


Zehn Bewerbungsstrategien vom Experten

  1. Jobsuche als Berufstätigkeit auffassen: Legen Sie einen Vier-Wochen-Zeitraum fest, in dem Sie die Möglichkeit haben, einige Stunden täglich an Ihrer Jobsuche zu 'arbeiten'. Starten Sie jeden Tag pünktlich mit Ihren Bewerbungsaktivitäten und machen dann "Feierabend" zu einer festgelegten Uhrzeit.
     
  2. Berufswunsch und "berufliche Botschaft" festlegen: Formulieren Sie schriftlich, welchen Berufswunsch Sie haben und was Sie im Gegenzug potenziellen Arbeitgebern bieten können. Notieren Sie sich in fünf bis zehn kurzen Sätzen, durch welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten Sie sich beruflich auszeichnen.
     
  3. Den verdeckten Stellenmarkt mit einbeziehen: Beschränken Sie sich nicht nur auf die Suche nach Stellenanzeigen. Bedenken Sie, dass heute die Mehrzahl freier Positionen nicht mehr öffentlich ausgeschrieben wird. Insbesondere attraktive offene Stellen werden Sie als Inserat in Zeitungen oder in Onlinejobbörsen nur noch selten finden.
     
  4. Arbeitgeberzielgruppe erarbeiten: Begeben Sie sich aktiv auf die Suche nach freien Stellen. Recherchieren zunächst alle für Sie infrage kommenden Unternehmen und machen Sie sich eine Liste mit deren Telefonnummern und E-Mail-Adressen.
  5. Insiderinformationen generieren: Falls Sie von Firmen Ihrer recherchierten Arbeitgeberzielgruppe keine Stellenanzeigen entdecken, muss dies nicht heißen, dass dort keine Vakanzen vorhanden sind. Führen Sie zunächst Kurzanfragen durch. Erfragen Sie telefonisch, per E-Mail oder persönlich vor Ort, ob eine Bewerbung für Ihren gewünschten Bereich als sinnvoll erachtet wird, was dabei zu beachten gilt und wer der zuständige Ansprechpartner ist.
     
  6. Tagesziele setzen: Setzen Sie sich Aktivitätsziele, wie viele Arbeitgeber Sie jeden Tag ansprechen möchten. Starten Sie zunächst mit kleinen Kontaktraten und steigern sich dann Schritt für Schritt. Sprechen Sie mindestens vier bis fünf Firmen täglich an.
     
  7. Kontaktquote akzeptieren: Berücksichtigen Sie, dass es für Ihren Bewerbungserfolg völlig ausreichend ist, nur bei einem kleinen Prozentsatz Ihrer Kurzanfragen wertvolle Insiderinformationen zu erhalten.
     
  8. Zeitgemäße Bewerbungsunterlagen versenden: Versenden Sie nur solche Unterlagen, die aussagekräftig und zugleich schnell zu bearbeiten sind. Zumindest Ihre Kernkompetenzen müssen schon nach wenigen Sekunden ins Auge fallen. Im Zweifelsfall lassen Sie im Vorfeld Ihre Bewerbungsdokumente von einem anerkannten Fachmann checken.
     
  9. Vorstellungsgespräche trainieren: Trainieren Sie, Ihren Lebenslauf vorteilhaft zu präsentieren. Insbesondere Ihre "berufliche Botschaft" müssen Sie frei vortragen können. Zudem sollten Sie zu Übungszwecken auch Vorstellungsgespräche wahrnehmen, bei denen Sie am angebotenen Job nicht sonderlich interessiert sind.
     
  10. Anzahl der Einladungen maximieren: Unterbrechen Sie Ihre tägliche Jobsuche nicht, nur weil Sie einmal einen einzelnen Termin für ein Vorstellungsgespräch erhalten haben. Je mehr Einladungen Sie durch Ihre Kurzanfragen initiieren, umso selbstsicherer werden Sie. Dies steigert die Erfolgsquote Ihrer Gespräche maßgeblich. Mehr Jobzusagen und damit eine größerer Auswahl beruflicher Perspektiven ist die Folge.

 


UNICUM Buch-Tipp

In vier Wochen zum besseren Job aus dem dielus VerlagIn vier Wochen zum besseren Job. Durch zeitgemäße Bewerbungsstrategien schneller zum Erfolg

Dieter L. Schmich

dielus edition

Online bestellen (Amazon): In vier Wochen zum besseren Job

Mehr Infos unter: www.bewerbungs-center.com
 


>> zurück zum Ratgeber "Stellensuche"

>> weitere Bewerbungstipps