ZF Friedrichshafen AG

ZF Friedrichshafen AG
Allgemeine Informationen: 

Bei Innovationen ganz vorne

ZF-Mitarbeiter setzen Maßstäbe

Arbeiten beim Technologieführer: Dank ihrer einzigartigen Produktneuheiten nimmt ZF eine Vorreiterrolle in der Automobilbranche ein. In der aktuellen deutschen Patentstatistik ist der Konzern mit 708 Patenten unter den Top Ten und beweist damit seine Innovationskraft.

Innovationen sind unser Antrieb

Über 6.000 Ingenieure arbeiten in unserem internationalen Netzwerk von Forschungs- und Entwicklungsabteilungen am Puls der Zeit. Unsere Mitarbeiter entwickeln technisch führende Produkte der Antriebs- und Fahrwerktechnik und setzen damit Maßstäbe in der Branche. Zum Beispiel mit dem weltweit ersten 9-Gang-Automatgetriebe für Pkw.

Die von unseren Mitarbeitern entwickelten Innovationen kommen in prestigeträchtigen Fahrzeugen zum Einsatz. Zum Beispiel im BMW X3, der mit unserem 8-Gang-Automatgetriebe oder dem von uns neu entwickelten manuellen 6-Gang-Getriebe ausgerüstet ist.

Ob Hybrid- und Elektroantrieb, Leichtbau oder Effizienz: Auch die Entwicklung von umwelt- und ressourcenschonenden Technologien und Produkten sind Schwerpunkte.

Doch nicht nur in Pkw, Lastwagen und Bussen, sondern auch in vielen weiteren Anwendungen – zu Land, zu Wasser und in der Luft – finden sich Innovationen von ZF. Mehr als 10.000 Projekte schließen die Forschungsabteilungen jedes Jahr erfolgreich ab. Sie decken die ganze Spannbreite von der Grundlagenforschung bis hin zur Produkt-Applikation ab. ZF ist unter den Top Ten der Patentstatistik des Deutschen Patent- und Markenamtes mit deutschlandweit 708 Patentanmeldungen im Jahr 2013. In Sachen Innovationskraft, für die die Zahl der neu angemeldeten Patente als Indikator gilt, liegt ZF damit vor Automobilherstellern und anderen Zulieferern.

Um die hohe Innovationskraft dauerhaft gewährleisten zu können, investiert ZF jährlich mehr als 5 Prozent des Gesamtumsatzes in Forschung und Entwicklung.

Ein verlässlicher Arbeitgeber

Arbeitsplatzsicherheit dank weitsichtiger Unternehmenspolitik

Sie suchen einen Arbeitgeber, der Ihnen Arbeitsplatzsicherheit und langfristige Perspektiven bietet? Dann sind Sie bei uns richtig. Und auch bei den Themen Gehalt und Sozialleistungen übernimmt ZF Verantwortung für seine Mitarbeiter.

Krisenfest und verantwortungsbewusst: die ZF Friedrichshafen AG

Eine langfristig orientierte Unternehmenspolitik zeichnet ZF aus. Das hat das Unternehmen in seiner nahezu 100 Jahre währenden Geschichte immer wieder bewiesen – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten: Während andere Unternehmen in der jüngsten Krise 2008/2009 ihren Personalbestand reduzieren mussten, hat ZF an seinen Stammbeschäftigten festgehalten. Diese eigenständige Unternehmenspolitik ist möglich, da ZF keine börsennotierte Aktiengesellschaft ist, sondern zwei Stiftungen sämtliche Anteilsscheine halten. Dadurch ist das Unternehmen weniger abhängig vom Kapitalmarkt und von der Vorlage von Quartalszahlen. Das lässt eigene Wege zu – stets geleitet aber von dem Anspruch, Innovationsführer und weltweit wettbewerbsfähig zu sein.

Als Arbeitgeber möchten wir mit Ihnen eine lange und zuverlässige Partnerschaft eingehen. ZF steht zu seiner Verantwortung als Arbeitgeber und bietet deshalb nicht nur ein attraktives Gehalt, sondern auch umfassende Sozialleistungen wie etwa eine stabile betriebliche Altersversorgung.

Unternehmenskultur bei ZF

Ein gutes Arbeitsklima für engagierte Mitarbeiter

Unsere Position als Technologieführer in der Antriebs- und Fahrwerktechnik kommt nicht von ungefähr: Dank der guten Unternehmenskultur sind unsere Mitarbeiter hoch motiviert – und deshalb in Sachen Erfindungskraft unschlagbar.

Ein Arbeitsumfeld, das Spaß macht

Die Arbeit bei ZF ist geprägt von einer hohen Eigenverantwortung der Mitarbeiter, von Kollegialität, Wertschätzung, einem auf Kooperation ausgelegten Führungsstil und Chancengleichheit. Das perfekte Umfeld für gute Arbeit, aus dem weltweit führende Produkte entstehen. Damit das so bleibt, wird die Arbeitsatmosphäre in einzelnen Divisionen oder Abteilungen regelmäßig durch eine Betriebsklimaanalyse erfasst, in deren Rahmen die Mitarbeiter freiwillig Angaben zu ihrer Zufriedenheit in Bezug auf Kollegen, Führung, Organisation, Information, Mitsprache und betrieblichen Leistungen äußern können – und das natürlich völlig anonym. So wird dafür gesorgt, dass die Probleme der Mitarbeiter vom Management erkannt und Konflikte gemeinsam gelöst werden. Denn unsere Mitarbeiter stehen bei uns an erster Stelle. Nur wenn sie motiviert sind und in einem produktiven Umfeld ihre Arbeit tun können, sind wir erfolgreich.

 

Pages

Über den Arbeitgeber: 
Anzahl Mitarbeiter: 
72 600
Branche: 
Automobil-/Fahrzeugbau/Zulieferer, Elektrotechnik/Elektronik, Luft-/Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Werbung/Agenturen/PR
Gesuchte Funktionsbereiche: 
Technik, EDV-Bereich allgemein, EDV-Bereich, Programmierung, Konstruktion, Forschung/Analyse/Entwicklung, Administration/Verwaltung
Gesuchte Fachbereiche: 
Technische Fachrichtungen, Elektrotechnik, Energietechnik, Fahrzeugbau/Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Informatik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau
Unternehmensgröße: 
Konzern (über 1000 MA)
Eigene Standorte in: 
deutschlandweit, International

TalentPool

Du bist noch nicht Mitglied in diesem TalentPool.

Ansprechpartner: 
Zentrales Personalmarketing-Team 
auf Twitter
Treten Sie mit dem zentralen Personalmarketing-Team auf unserem Twitter-Kanal in den Dialog: https://twitter.com/ZF_Karriere