Gehaltsvergleich Ausbildung Studium
Foto: Thinkstock/nito100

Autorenbild

17. Jul 2015

Simon Sperl

Gehalt & Finanzen

Der große Gehaltsvergleich

Wie viel verdiene ich später im Job?

Faktoren für die Gehaltshöhe

Allgemeingültige Aussagen lassen sich über die Gehaltshöhe nicht treffen, da viele Faktoren eine Rolle spielen. Das sind zum einen die persönlichen Qualifikationen wie die Art der Ausbildung, die Abschlussnote, Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen. Zum anderen haben auch die Branche, der Arbeitsort sowie die Betriebsgröße einen Einfluss auf das Gehalt. Daher kann es passieren, dass zum Beispiel der Lohn für eine Anstellung in der Chemiebranche in zwei unterschiedlichen Bundesländern unterschiedlich ausfällt.

Ein höherer Verdienst dank Studium

Der Vergleich der Gehälter zeigt, dass der Einstieg in viele Branchen nicht nur mit einem Studium möglich ist, sondern auch mit einer Ausbildung. Allerdings fällt der Lohn mit einem abgeschlossenem Studium höher aus als mit einer Ausbildung. Jedoch musst du dabei beachten, dass ein Studium mindestens drei Jahre dauert und die genannten Summen für den Einstieg mit einem Master-Abschluss gelten. Eine Alternative stellt das duale Studium dar, dieses vereint die betriebliche Ausbildung mit einem Studium.
 


Gehälter in kaufmännischen Berufen

Die Hauptaufgabe in einem kaufmännischen Beruf besteht aus der Organisation des Handels und der Kommunikation zwischen Unternehmen oder zwischen einem Unternehmen und den Konsumenten. Dabei kann sich der Handel sowohl auf Waren als auch auf Dienstleistungen beziehen. Auch in der Verwaltung von Städten, Bundesländern oder dem Bund existieren zahlreiche Tätigkeitsfelder.

Gehaltsvergleich der kufmännischen Berufe

Gehälter in naturwissenschaftlich-technischen Berufen

Der naturwissenschaftlich-technische Bereich umfasst Jobs, die einen hohen Anteil aus der Mathematik, Informatik, Physik, Biologie oder Chemie aufweisen. Dabei unterscheiden sich die Tätigkeiten je nach beruflichem Werdegang. Mit einer Ausbildung sind eher praktische Tätigkeiten verbunden, während nach einem Studium der Schwerpunkt auf der Planung und theoretischen Ebene liegt.

Gehaltsvergleich der naturwissenschaftlichen Berufe

Gehälter in Heil-, Pflege- sowie Sozialberufen

In der Heil- und Pflegebranche sowie den sozialen Berufen steht die Arbeit mit anderen Menschen im Vordergrund. Es geht dort vor allem darum, entweder die gesundheitliche oder die soziale Situation der "Patienten" zu verbessern. Das Studium führt in diesen Bereichen häufig dazu, dass du die Hauptverantwortung für die Behandlungen in den Händen hältst. Dahingegen bilden nach einer Ausbildung zumeist unterstützende Tätigkeiten den Tätigkeitsschwerpunkt.

Gehaltsvergleich der Pflegeberufe

Gehälter in kreativen Berufen

Für den Einstieg in die Kreativbranche stellt ein künstlerisches und kulturelles Interesse die wichtigste Voraussetzung dar, das gilt sowohl für die Ausbildung als auch das Studium. Besonders in den Medien werden kreative Menschen häufig gesucht. Vergleicht man jedoch die Gehälter mit denen der anderen Branchen fällt auf, dass diese geringer ausfallen. Eine Begründung dafür ist darin zu sehen, dass in der Kreativwirtschaft mehr Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen als in anderen Wirtschaftszweige.

Gehaltsvergleich der kreativen Berufe


Dein Job ist nicht dabei?

Im Netz findest du einige interessante Internetseiten, mit der du das Durchschnittsgehalt deines (Traum-)Jobs checken kannst. Schaut doch einmal auf


>> zurück zum Ratgeber "Gehalt & Finanzen"