Erste Arbeitswoche Tipps
Dein neuer Job ? eine unbekannte Galaxie? Nicht mehr lange! | Foto: Thinkstock/bowie51
Autorenbild

17. Apr 2018

Christina Scholten

Erster Arbeitstag

Dein Survival Guide für die erste Arbeitswoche

Fünf Tipps für deine erste Arbeitswoche

Tag 1: Ankommen

Endlich ist er da: Dein erster Tag im Büro! In der Regel dreht sich hier alles rund um die Organisation. Ein kurzes Gespräch mit dem Chef, die Sitznachbarn kennenlernen und den Computer einrichten – meistens füllen diese Aufgaben schon den ganzen Tag. Und was den Dresscode angeht: Was trugen die Gesprächspartner im Bewerbungsgespräch: Legere Jeans oder den schicken Anzug? Daran orientiert kannst du dein eigenes Outfit zusammenstellen.

  • Survival-Tipp: Notizbuch einpacken! Nimm unbedingt Stift und Papier mit, um dir möglichst viele Notizen zu machen.
  • Anfängerfehler: Zu spät kommen. "Wenn ich eine Woche vorher nichts mehr gehört habe, würde ich einmal kurz anrufen und fragen, zu welcher Zeit ich da sein soll", rät die Karriereberaterin Nadine Pfeiffer.

Tag 2: Die Kollegen kennenlernen

Eine besondere Herausforderung in der ersten Woche ist es, sich die vielen neuen Namen und Gesichter zu merken. "Man sollte sich Namens- oder Übersichtslisten besorgen, damit man eine erste Idee davon bekommt, wer wo sitzt und was er macht", rät die Karriereexpertin aus Köln.  

  • Survival-Tipp: Gerade zu Anfang heißt es: Präsenz zeigen. "Ich würde darauf bestehen, dass ich den Kollegen persönlich vorgestellt werde", sagt Nadine Pfeiffer. Im Zweifelsfall sollte man den Gang durch die Abteilung selbst in die Hand nehmen.
  • Anfängerfehler: Vergessen, den Einstand zu feiern. Erkundige dich, ob es üblich ist, dass neue Kollegen in den ersten Arbeitstagen eine Kleinigkeit mitbringen.

Tag 3: Aufgaben durchdringen

In der Mitte der Woche sollte man wenigstens schon ein wenig in die neuen Aufgaben eingearbeitet worden sein. Keine Sorge, falls du mal nicht alles verstanden hast: Das ist ganz normal. Nadine Pfeiffer rät dazu, bei den Kollegen höflich nachzuhaken. "Es gibt keine perfekte Einarbeitung, da muss sich jeder selbst drum kümmern", fasst sie zusammen.

  • Survival-Tipp: Klär die Erwartungen ab, die an dich gestellt werden. Welche Aufgaben sollst du alleine betreuen, welche Ziele sollst du erreichen? Falls hier Unklarheiten herrschen, frag noch einmal beim Chef nach.
  • Anfängerfehler: Vergessen, selbst zu denken. Probier es erst mindestens einmal selbst, bevor du nachfragst. Ansonsten wird es schnell peinlich.  

Tag 4: Beobachten und Lernen

Wer sich wirklich gut im neuen Job einleben will, muss über den eigenen Tellerrand hinausschauen. "Man sollte sich sowohl in den Kontext des Unternehmens als auch in den Kontext der eigenen Aufgabe reindenken",  erklärt Karriere-Profi Nadine Pfeiffer. So sollte man sich stets über Aktualitäten informieren, die das Unternehmen betreffen.  

Survival-Tipp: Beobachten und Lernen: Welche Kollegen können nicht miteinander, auf welche Gepflogenheiten wird besonderer Wert gelegt? Versuch dich, einen Überblick über die wichtigsten Interna zu verschaffen.

Anfängerfehler: Auch wenn der Tatendrang groß ist, sollte man nicht schon direkt in der ersten Woche mit Verbesserungsvorschlägen beim Chef stehen – dafür ist es noch zu früh. Zurückhaltung ist hier das Stichwort.  

Tag 5: Geschafft!

Die erste Woche im neuen Job ist fast überstanden! Nimm dir für das Wochenende nicht allzu viel vor: Es ist ganz normal, nach der ersten Arbeitswoche durch die vielen Eindrücke geschafft zu sein.  

  • Survival-Tipp: Lass an diesem Tag die Woche noch einmal Revue passieren: Was hat gut geklappt, was weniger? Schreibe dir eine kleine To-do-Liste für die nächste Woche.  
  • Anfängerfehler: Ein Feedback-Gespräch mit dem Chef einfordern – dafür ist es noch zu früh, sagt Nadine Pfeiffer. "Da würde ich nach zwei bis drei Monaten einen Termin machen und versuchen herauszuhören, ob die Erwartungen, die der Chef an einen hatte, soweit erfüllt sind", rät sie. 

>> züruck zum "Ratgeber erster Arbeitstag"

>> Keine Panik: So gelingt der erste Arbeitstag