Die PTA Ausbildung
In der PTA Ausbildung erlernst du die praktischen Grundlagen in einer Apotheke | GettyImages/nortonrsx
Autor

02. Dez 2019

Celina Kumpernatz

Berufsbilder

PTA Ausbildung – die wichtigsten Infos im Überblick!

Der Beruf des Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) passt zu dir, wenn:

  • die Themen Gesundheit und der menschliche Körper dich brennend interessieren.
  • deine Lieblingsfächer in der Schule Biologie und Chemie waren.
  • du körperliche Anzeichen deuten und Lösungen bieten kannst. 
  • du gerne mit Menschen arbeiten möchtest. 
  • die Beratung dein Element ist.
  • du über analytische Fähigkeiten verfügst. 
  • Sorgfalt, Genauigkeit und Geduld deine Stärken sind. 

Inhaltsverzeichnis

  1. Ausbildung
  2. Aufgaben
  3. Einsatzgebiete
  4. Gehalt
  5. Weiterbildung
  6. Berufsaussichten
  7. Alternative Berufe
  8. Selbsttest
  9. Überblick

Die PTA Ausbildung 

Bei der PTA Ausbildung handelt es sich um eine schulische Ausbildung, das heißt, du erlangst das theoretische Wissen in einer Berufsfachschule und erhältst die praktischen Fähigkeiten in einer Apotheke. Die Ausbildungsdauer liegt bei zweieinhalb Jahren, kann jedoch bei besonders guten Noten oder bereits erbrachten Leistungen vorzeitig verkürzt werden. Die Voraussetzung, um die PTA Ausbildung zu beginnen, ist die mittlere Reife bzw. ein gleichwertiger Abschluss. Zudem solltest du besonders gute schulische Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern vorweisen können, da dieses Grundwissen unerlässlich ist für die PTA Ausbildung. Überzeugst du zusätzlich mit Fähigkeiten, wie z.B. Empathie, Kontaktfreudigkeit sowie einer verantwortungsbewussten und sorgfältigen Arbeitsweise, ist die PTA Ausbildung genau die richtige für dich. 

Die Prüfungen während der Ausbildung absolvierst du vor dem Prüfungsausschuss deiner Schule. Jeder Ausbildungsabschnitt schließt mit einer Prüfung ab. Dich erwarten sowohl schriftliche, mündliche als auch praktische Prüfungen. Um zum ersten Prüfungsabschnitt zugelassen zu werden, musst du die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs nachweisen. Abhängig von deiner Berufsfachschule können weitere Zugangsvoraussetzungen erwartet werden, wie beispielsweise ein Nachweis über deine gesundheitliche Eignung für den Beruf. 

Während deiner schulischen Ausbildung zum / zur PTA absolvierst du bereits ein erstes Pflichtpraktikum, um die praktische Arbeit des Berufs genauer unter die Lupe zu nehmen. In diesem Anerkennungspraktikum kannst du dein bereits erlerntes theoretisches Wissen in der Praxis anwenden. 

Nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung darfst du dich Pharmazeutisch-technische / -n Assistent / Assistentin nennen. Der Beruf darf nur mit einer staatlichen Anerkennung ausgeübt werden, die du nach Abschluss deiner Ausbildung erteilt bekommst. 

Inhalte während der schulischen Ausbildung 

In der Berufsfachschule erlernst du theoretische Grundlagen, wie z.B. Arzneimittelkunde, Chemie, Botanik oder Diätetik. Während deiner praktischen Zeit in einer Apotheke werden dir Fächer wie Drogenkunde und Botanik nähergebracht. In der PTA Ausbildung verbringst du als Auszubildender viel Zeit in Laborräumen, um verschiedene Medikamente mithilfe von Wirkstoffen anzumischen und herzustellen. Dabei lernst du auch, wie diese und andere toxische Mittel ordnungsgemäß und sicher gelagert oder wie Arzneimittel umweltgerecht entsorgt werden. 

In der PTA Ausbildung erfährst du zudem, dass Käufe von Betäubungsmittel gesetzlich registriert werden müssen, falls ein Missbrauch dieser erfolgt. Auch der freundliche Umgang mit den Kunden in der Apotheke wird während der Ausbildung erlernt, etwa, wie du beispielsweise empathisch auf die Anliegen deiner Kunden eingehst, um sie bestmöglich zu beraten. Diese Fähigkeit, sich auf die Kunden einzulassen, ist für den Beruf mit Menschen unerlässlich.  

Die Inhalte der PTA-Ausbildung im Überblick:

  • Chemie
  • Botanik
  • Galenik
  • Drogenkunde
  • Arzneimittelkunde
  • Diätetik
  • Ernährungskunde
  • Medizinproduktekunde

Die Aufgaben im Beruf nach der Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten

Nach erfolgreichem Abschluss deiner PTA Ausbildung bist du zum echten Experten für Arzneimittel geworden und kannst in dem Beruf durchstarten. Zu deinen Aufgaben zählen dann die Bearbeitung ärztlicher Verschreibungen, die Beratung von Kunden bezüglich Anwendung und Aufbewahrung von Medikamenten sowie die Herstellung dieser. Dabei hast du immer die wichtigen Rechtsvorschriften bei deiner Arbeit im Blick, denn alle pharmazeutischen Aufgaben in einer Apotheke werden durch die PTAs gemäß des PTA-Gesetzes unter Aufsicht eines weiteren Apothekers durchgeführt. 

Bist du in Forschungseinrichtung als PTA tätig, bist du an der Entwicklung neuer Wirkstoffe beteiligt. Auch verwaltende Aufgaben stehen auf dem alltäglichen Programm des Berufs, denn du überwachst die aktuellen Lagerbestände und bist für die Beschaffung neuer Arzneistoffe zuständig. 

Die Aufgaben von Pharmazeutisch-technische Assistenten im Überblick:

  • Aushändigung von Arzneimitteln
  • Beratung von Kunden
  • Herstellung von Arzneimitteln
  • Durchführung von Stichproben und Qualitätskontrollen
  • Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben
  • (Weiter-)Entwicklung von Pharmazeutika
  • Zusätzliche Serviceleistungen, wie z.B. Blutdruckmessung zur Kundenbindung

Aufgaben in der PTA Ausbildung

Die Einsatzgebiete

PTA werden hauptsächlich in öffentlichen Apotheken sowie Krankenhausapotheken eingesetzt, sind aber auch in der pharmazeutischen Industrie, wie in Chemie- und Pharmaunternehmen, zu finden. Durch die zunehmende Online-Nachfrage des Kaufs von rezeptfreien Medikamenten können PTA auch bei Versandapotheken arbeiten. Auch bei Krankenkassen in beratender Funktion oder bei Gesundheitsämtern sind sie vermehrt zu finden. 

Das Gehalt

Gehalt während der Ausbildung

Da es sich bei der PTA Ausbildung um eine schulische Ausbildung handelt, erhältst du während dieser Zeit keine Vergütung, da es bei der schulischen Ausbildung keinen rechtlichen Anspruch auf ein erstes Gehalt gibt. Bei deinem Praktikum erhältst du dagegen in der Regel, je nach Betrieb, monatlich um die 600 Euro brutto. Als Orientierung dient hier der Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter. Absolvierst du deine PTA Ausbildung an einer Privatschule, erwarten dich meistens sogar zusätzliche Lehrgebühren, an staatlichen Schulen werden dagegen keine Gebühren verlangt. Kommen Kosten während deiner Ausbildung auf dich zu, kannst du dich für eine finanzielle Unterstützung in der Ausbildung entscheiden, wie z.B. die Förderung nach BAföG

Gehalt im Beruf

Nach deiner PTA Ausbildung erhältst du im Beruf dein erstes Gehalt. Je nach Arbeitsort, Branche, Berufserfahrung und angelehnt an deine tarifliche Vergütungsgruppe als ausgelernter PTA in der niedrigsten Gruppe für Angestellte mit abgeschlossener Berufsausbildung erwartet dich ein Einstiegsgehalt zwischen 2000 und 3600 Euro brutto im Monat.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten

Um in deinem Beruf immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, kannst du zwischen verschiedenen berufsbegleitenden Weiterbildungen wählen, wie beispielsweise Weiterbildungen für Ernährung oder Dermopharmazie

Arbeitest du schon zwei Jahre in dem Beruf des PTA, kannst du dich für die Weiterbildung zum Pharmareferenten entscheiden. Als Pharmareferent bist du im Außendienst für Pharmakonzernen tätig und berätst Kliniken, Ärzte sowie Krankenkassen bezüglich aktueller Arzneimittel. 

Möchtest du gerne noch ein Studium abolvieren, kannst du Pharmazie studieren oder Biochemie. Nach einer dreijährigen Berufstätigkeit und dem Bestehen einer Prüfung kannst du das sogar ohne Hochschulzugangsberechtigung in Angriff nehmen. Nach einem erfolgreichen Pharmaziestudium mit anschließendem praktischen Jahr ist auch die Approbation als Apotheker möglich.

Die Berufsaussichten von PTAs

Der Bedarf nach Arzneimitteln ist groß und der Gesundheitssektor boomt. Das gilt sowohl für den Privatgebrauch als auch für Krankenhäuser bzw. Arztpraxen, ebenso wie für die Industrie. Entscheidest du dich für den Beruf des PTAs, erwarten dich sehr gute Berufsaussichten, die Nachfrage nach qualifizierten pharmazeutisch-technischen Angestellten ist groß. Denn nur Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten dürfen verschreibungspflichtige Medikamente ausgeben und durch den demografischen Wandel der Bevölkerung und der damit einhergehenden Alterung der Menschen ist der Beruf des PTAs sehr gefragt und gilt als ein sicherer Beruf. 

Alternative Berufe

Kriminalbiologe / Kriminalbiologin 

Kriminalbiologen beschäftigen sich mit den Dingen, die bei verschiedenen Todesarten auftauchen, wie z.B. Insekten auf Leichen. Durch die Anwesenheit dieser können Kriminalbiologen genauere Angaben über beispielsweise den Todeszeitpunkt der Leiche geben.

Biologielaborant / -in

Biologielaboranten sind in der biologischen und medizinischen Forschung tätig. Dabei sind sie vor allem für die Untersuchung von verschiedensten Lebensformen auf diesem Planeten zuständig. Mit deinem täglichen Werkzeug, z.B. Mikroskopen, widmest du dich verschiedenen Mikroorganismen und überprüfst die Wirkung von Medikamenten.

Naturwissenschaftler / -in im LKA

Als Naturwissenschaftler im LKA untersuchst du Gegenstände von Mordopfern, die an einem Tatort gefunden wäre, wie z.B. blutverschmierte Kleidung. Chemiker und Biologen untersuchen diese mithilfe von DNA-Analyse, um zur Aufklärung des Verbrechens beizutragen.

Mache den Selbsttest, ob die PTA Ausbildung die richtige für dich ist:

 

Überblick: Alle Infos zur PTA Ausbildung: 

  • Du absolvierst eine schulische Ausbildung, um den Beruf zu erlernen. 
  • Während der schulischen Ausbildung sammelst du bereits praktische Erfahrung
  • Durch deinen fachmännischen Rat berätst du deine Kunden bezüglich Arzneimittel. 
  • Als PTA kannst du in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. 
  • Du hast die Möglichkeit, dich auch nach deiner Ausbildung in dem Beruf weiterzubilden.
  • Als PTA erwarten sich sichere Berufsaussichten.
Diese Themen könnten dich auch interessieren
Bestbezahlte Berufe 2020 - die Top 24 Jobs

Bestbezahlte Berufe 2020

Nach der Schule ist vor dem Berufsleben: Bei der Wahl des richtigen Jobs für die Zukunft ist die Frage nach den Verdienstmöglichkeiten von großer Bedeutung. Gerne möchte man einen Beruf... mehr »