IT Berufe Rheinmetall
Mit einem MINT-Studium hast du die Möglichkeit, viele verschiedene IT Berufe auszuüben. | Foto: Gorodenkoff/Getty Images
IT Berufe Computer
Mit einem MINT-Studium hast du die Möglichkeit, viele verschiedene IT Berufe auszuüben. | Foto: Gorodenkoff/Getty Images
Autor

17. Mai 2022

Sponsored Post

Branchencheck

IT-Berufe: Deine Möglichkeiten nach einem MINT-Studium

IT-Berufe: Jobs mit Zukunft

Wenn du dich für einen Studiengang aus dem Bereich MINT, also Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, entschieden hast, hast du in Sachen Karriere schon ziemlich viel richtig gemacht. Denn Fachkräfte in diesem Bereich werden dringend gesucht. Dabei besonders gefragt: ITler /-innen. Zuletzt erwirtschaftete die IT-Branche allein in Deutschland einen Umsatz von 100 Milliarden Euro – Tendenz steigend. Die Anzahl der IT-Unternehmen nimmt zu, IT-Berufe gehören oft zu den bestbezahlten Berufen überhaupt. Deine Berufsaussichten für einen IT-Beruf sind somit sehr gut. 

Von Cyberkriminalist /-in bis E-Commerce-Manager /-in  – im Folgenden stellen wir dir die spannendsten und aussichtsreichsten IT-Berufe vor.

Inhaltsverzeichnis

  1. Administrator
  2. Cyberkriminalist /-in
  3. Data Scientist
  4. E-Commerce-Manager /-in
  5. Fachinformatiker /-in
  6. Front End Developer
  7. IT Account Manager /-in
  8. IT Consultant
  9. Systemarchitekt
  10. Programmierer /-in
  11. Häufige Fragen
  12. Überblick

Administrator

Als Administrator arbeitest du am Herzen der IT-Infrastruktur. Mehr noch: Du installierst, planst, koordinierst und konfigurierst sie. Außerdem bist du für Zugang und Sicherheit der Systeme verantwortlich. Dafür brauchst du nicht nur ein abgeschlossenes IT-Studium, sondern auch Soft Skills wie Belastbarkeit und eine hohe Sozialkompetenz. Dein durchschnittliches Jahresgehalt liegt bei 40.400 Euro brutto.

 

Cyberkriminalist /-in

Fortschreitende Digitalisierung bedeutet auch wachsende Internetkriminalität. Sie zu bekämpfen, ist die Aufgabe des /-r Cyberkriminalisten /-in. Dabei beschäftigt er/sie sich nicht nur mit Hacker-Angriffen, sondern ermittelt auch gegen Terroristen /-innen, Kinderpornografie oder Hasskommentare. Übrigens: Der Job findet nicht nur am Rechner statt. Auch Hausdurchsuchungen gehören zum Berufsalltag.

Um als Cyberkriminalist /-in arbeiten zu können, musst du eine entsprechende Qualifizierungsmaßnahme beim Bundeskriminalamt absolvieren. Voraussetzung dafür ist ein abgeschlossenes Studium der Informatik oder eines anderen MINT-Faches.


Wusstest duWusstest du, dass??

... die Abkürzung "IT" aus dem Englischen stammt und für Informationstechnologie steht? Unter diesen Oberbegriff fallen alle Techniken, die im Zusammenhang mit elektronischer Datenverarbeitung stehen. 


Data Scientist

Als Data Scientist bist du Spezialist /-in für Unmengen an Daten. Deswegen nennt man dich auch Datenwissenschaftler /-in. Deine Aufgabe ist es, oft riesige, meist unstrukturierte Datenmengen zu analysieren, darin Muster zu erkennen und auf dieser Grundlage Vorhersagen und Entscheidungen zu treffen, die zum Beispiel über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens entscheiden können. Mit zunehmender Berufserfahrung kannst du dich auch spezialisieren, etwa auf Risikoberatung oder Produktpersonalisierung.

Voraussetzung für den Beruf als Data Scientist ist ein abgeschlossenes Masterstudium der Informatik. Das Jahresgehalt liegt dann zwischen 48.000 und 65.000 Euro brutto.

 

E-Commerce-Manager /-in

Ein /-e E-Commerce-Manager /-in ist das Bindeglied zwischen Vertrieb, Marketing, Content und Webdesign. Er/Sie ist für den E-Commerce-Auftritt eines Unternehmens verantwortlich. Dazu musst du übrigens nicht zwingend aus dem MINT-Bereich kommen: Auch ein abgeschlossenes Studium der Wirtschafts- oder Medienwissenschaften sind eine Basis für die Einstellung als E-Commerce-Manager /-in. Wichtige Voraussetzungen sind zudem Analysefähigkeit, Interesse am Marketing sowie Verständnis und Affinität zum Onlinehandel.

Fachinformatiker /-in

Nur weil du Informatiker /-in bist, bist du nicht automatisch auch Fachinformatiker /-in. Denn während der/die Informatiker /-in sich um Planung, Konfiguration, Verwaltung und Analyse von IT-Systemen im Allgemeinen kümmert, ist der/die Fachinformatiker /-in auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert, beispielsweise Systemintegration oder Anwendungsentwicklung

Grundsätzlich gilt hier ein Informatik-Studium als Voraussetzung, aber auch Quereinsteiger /-innen können Fachinformatiker /-in werden, etwa durch entsprechende Berufserfahrung oder ein MINT-Studium. Je nachdem, wo du dann arbeitest, ist ein Jahresgehalt von 37.000 Euro und 105.000 Euro brutto möglich.

Front End Developer

Hinter der Bezeichnung "Front End Developer" oder auch "Front End Entwickler /-in" verbirgt sich der beliebte Job des /-r Webentwicklers /-in. Seine/Ihre Aufgabe ist es, Inhalte und Informationen so aufzubereiten, dass sie übersichtlich angeordnet, leicht auffindbar sind und leicht gelesen werden können. Dazu arbeitet der Front End Developer eng mit Programmierern /-innen und Webdesignern /-innen zusammen. 

Einen festgelegten Berufsabschluss gibt es nicht. Neben einem Informatik-Studium kann also auch ein anderes (MINT-) Studium oder sogar ein Fachoberschulabschluss den Einstieg in diesen Beruf ermöglichen. Das Jahresgehalt liegt dann im Schnitt zwischen 40.000 bis 80.000 Euro brutto.

IT Account Manager /-in

IT-Security, Systemadministration oder Anwendungsentwicklung – IT Account Manager /-innen sind in verschieden Bereichen tätig. Grundlage dafür ist ein Studium des IT-Managements. Da du aber auch über ein Trainee als IT Account Manager /-in einsteigen kannst, erfüllst du auch mit einem Abschluss in einem der anderen MINT-Fächer gute Voraussetzungen für den Job.

IT-Consultant

Als IT-Consultant berätst du zu IT-Lösungen, die du an das jeweilige Unternehmen anpasst. Außerdem bist du für Integration, Wartung und Weiterentwicklung der IT-Lösungen verantwortlich. Voraussetzungen sind ein Hochschulstudium mit Schwerpunkt Informatik. Außerdem empfehlen sich Kenntnisse der Wirtschaftswissenschaften oder direkt ein Abschluss in Wirtschaftsinformatik. 

Einsatzbereiche sind zum Beispiel Supermarktketten, Fluggesellschaften, Banken oder auch die Software-Entwicklung. Je nach Spezialisierung ist dann ein Brutto-Jahresgehalt zwischen durchschnittlich 18.000 bis 60.000 Euro möglich.

IT Berufe Consultant

Systemarchitekt /-in 

Systemarchitekten /-innen sind Spezialisten /-innen für die verschiedenen Bereiche der IT und arbeiten vor allem beratend und konzeptionell. Das bedeutet, sie planen digitale Infrastrukturen, überwachen Projekte und prüfen Funktionen und Möglichkeiten.

Ein spezielles Studium für diesen Beruf gibt es nicht. Stattdessen ist er optimal für Quereinsteiger /-innen mit einem abgeschlossenen Studium mit IT- oder Technik-Schwerpunkt. Das Jahresgehalt kann hier zwischen 47.700 und 101.400 Euro brutto liegen.

Programmierer /-in

Und zum Schluss noch der Klassiker unter den IT-Berufen: Programmierer /-in. Er/Sie erstellt Computerprogramme mit Hilfe einer Programmiersprache und verfasst die dafür nötigen Algorithmen. Du entwickelst also eigene Softwareprogramme, kontrollierst diese auf Fehler und verfasst eine Arbeitsanweisung für die Software. Einen Job findest du in vielen Branchen: vom Maschinen- und Fahrzeugbau über Ingenieurbüros und Marketingfirmen bis zur Öffentlichen Verwaltung. Dein durchschnittliches Gehalt von 4.034 Euro brutto im Monat, bei einem Masterabschluss eher höher.

Der klassische Weg, Programmierer /-in zu werden, ist ein Informatik-Studium. Wie in vielen IT-Berufen kann bei entsprechender Erfahrung oder Zusatzqualifikationen aber auch ein Quereinstieg möglich sein. 


Loading...

Loading...


IT-Berufe: häufige Fragen

Welche IT Berufe gibt es?

Von App Developer über Programmierer /-in bis Wirtschaftsinformatiker /-in – IT-Berufe sind sehr vielseitig und erfordern neben IT-Kenntnissen zum Teil auch andere Skills, wie Marketing- oder BWL-Kenntnisse. Das macht IT-Berufe auch für Quereinsteiger /-innen interessant.

Was ist ein IT-Beruf?

Die Abkürzung "IT" steht für Informationstechnologie und bezeichnet Berufe, die im Zusammenhang mit elektronischer Datenverarbeitung stehen. 

Welche IT Jobs werden am besten bezahlt?

Der am besten bezahlte IT-Beruf ist die IT-Sicherheit mit einem jährlichen Bruttogehalt von rund 74.500 Euro. Es folgen die IT- Projektleitung mit rund 72.500 Euro und die SAP-Beratung mit durchschnittlich 72.000 Euro. Grundsätzlich kommt es aber immer auch darauf an, in was für einem Unternehmen du arbeitest.

IT-Berufe im Überblick

  • Als ITler /-in hast du sehr gute Berufsaussichten.
  • Auch deine Gehaltsaussichten sind in einem IT-Beruf vergleichsweise gut.
  • Nicht für alle IT-Berufe brauchst du ein Informatik-Studium. Auch ein abgeschlossenes Studium in einem anderen MINT-Fach ist oft eine gute Voraussetzung für diese Branche.
  • IT-Berufe sind sehr vielfältig und auch für Quereinsteiger /-innen geeignet.

Diese Arbeitgeber suchen in diesem Bereich