Festival Organisation
Bevor das erste Zelt aufgebaut werden kann, muss eine Menge passieren | Foto: Thinkstock/jaym-z
Autorenbild

17. Apr 2015

André Gärisch

Branchencheck

Unternehmen Festival

Welche Faktoren spielen bei der Veranstaltungsplanung eine Rolle?

Für den Job muss man "positiv verrückt sein"

Wenn Lauro Nimbler sich Glücksgefühle bescheren will, denkt er an seine Kindheit zurück. Seine Eltern, Inhaber einer Agentur für Klassik- und Jazzevents, sind früher mit dem aufgeweckten Knirps von Stadt zu Stadt gereist. Große Augen bekam er immer dann, wenn die Posaunenbläser den Saal betraten und mit ihren gewaltigen Instrumenten zum Beben brachten. Heute ist der 31-Jährige selbst Senior-Eventmanager und Booker bei der Aschaffenburger Agentur "AB Event & Marketing".

Als Produktionsleiter betreut er das "Afrika-Karibik-Festival", auf dem 2014 Gentleman und Wyclef Jean aufgetreten sind. "In erster Linie führe ich Verhandlungen mit den Künstlermanagern und plane Werbemaßnahmen. Außerdem ist der Tagesablauf geprägt von allgemeinen Festivalvorbereitungen und den kreativen Austausch mit den Kollegen", so der gelernte Veranstaltungskaufmann. Der Job lasse ihn auch nach Feierabend nicht los, noch spätabends verhandle er mit Künstlern aus Übersee. "Man muss positiv verrückt sein, um sich im Festivalbereich heimisch zu fühlen."

Nichts wird beim Festival dem Zufall überlassen

Als Faktoren für ein erfolgreiches Festival benennt er schönes Wetter – am besten 23 Grad mit zwei, drei Wölkchen am Himmel –, ein gutgelauntes, friedliches Publikum, tolle Musik, leckeres Essen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Mike Jones, Lauros Chef, bestätigt, dass Regenstürme der Horror für jeden Veranstalter seien, denn "dann würden direkt mehrere tausend Menschen zuhause bleiben".

Auch die Kommunikation in den sozialen Medien ist entscheidend. Knapp 30 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaften Festivalveranstalter unter den 20- bis 29-Jährigen, eine Zielgruppe, die über Facebook, Twitter und YouTube optimal mit News zum Line-up und aufwendigen Aftermovies erreicht werden kann.

Auch mit Verträgen kennt sich Lauro aus. Denn die spielen eine erhebliche Rolle im Bereich des Festivalmanagements: Während früher Eckdaten auf Papiertischdecken skizziert wurden, finden sich heute auf dutzenden Seiten diverse Details: Wem ist zu welchem Zeitpunkt welche Summe zu überweisen? Welche besonderen Wünsche hat der Künstler? Was geschieht, wenn eine Band kurzfristig absagen muss? Nichts wird dem Zufall überlassen. Kein Wunder: Es geht um viel Geld.

Warum sind die Ticketpreise so hoch?

Das Festivalgeschäft sei laut Jens Michow vom Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (BDV) in den letzten 20 Jahren erheblich gewachsen. Bei Ticketpreisen von bis zu 200 Euro und einer Besucheranzahl von mehreren Hunderttausend kommen schnell beachtliche Summen zusammen. Beispielsweise erzielte das größte Festival der Welt, "Coachella Valley Music & Arts" in Indio, USA, 2014 einen Umsatz von ca. 75 Millionen Euro, "Rock am Ring" kam auf knapp 20 Millionen Euro.

Ein Grund für die horrenden Eintrittspreise sind die Künstler selbst, die seit dem Jahrtausendwechsel weniger durch Plattenverkäufe als vielmehr durch Merchandising und Live-Auftritte ihr Brot verdienen. Laut der Booking-Agentur "Degy Entertainment" wird ein Auftritt von Star-DJ Sebastian Ingrosso auf 95.000 Euro datiert, während ein Gig von Kanye West mit 570.000 Euro zu Buche schlagen soll.

Weitere wesentliche Kostentreiber sind Werbung, Versicherungen, Bühne, Videoleinwände, Licht- und Toneffekte sowie technisches, Service- und Sicherheitspersonal. Unter dem Strich bleibt den Veranstaltern ein Gewinn von sechs bis neun Prozent – vorausgesetzt, das Open-Air floppt nicht.  Trotzdem ist die Konkurrenz auf dem Markt groß. So stechen Jahr für Jahr neue Spektakel aus dem Boden, die teils die Masse, teils spezielle Zielgruppen begeistern möchten.
 

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Karriere-Tipps für alle, die nicht in die Schublade passen

Karriere für bunte Vögel

Ratgeber-Autorin Cordula Nussbaum verrät, wie du einen Job findest, der wirklich zu deinen individuellen Talenten passt, ohne dass du dich verbiegen musst. mehr »
Veranstaltungstechniker Ausbildung - Jobinfos

Veranstaltungstechniker Ausbildung

Bevor und nachdem andere Menschen auf die Bühne gehen hast du deinen großen Auftritt – als Veranstaltungstechniker planst, errichtest und steuerst du alle technischen Anlagen während... mehr »