Messe Termine Karriere
Wichtig auf der Karrieremess: Ordentlich kleiden – aber nicht verkleiden! | Foto: Thinkstock/boytsov
Autorenbild

17. Feb 2016

Ann-Christin Kieter

Jobmessen

So wird die Karrieremesse zum Erfolgserlebnis

Vom Anfang bis zum Ende perfekt vorbereitet

Das richtige Timing auf der Karrieremesse

Halte vorher fest, welche Erwartungen du hast und welche Arbeitgeber du gerne kontaktieren möchtest. Meist kannst du dich auf der Internetseite der Veranstaltung für persönliche Gespräche anmelden.

Bei der Erstellung eines Zeitplans überlege gut, ob du zuerst mit deinen Favoriten sprechen willst, wenn die Konzentration noch voll da ist, oder ob du dich lieber bei weniger wichtigen Firmen "aufwärmen" willst. Um sicherzustellen, dass du überall pünktlich auftauchst, studier am besten Zuhause schon einmal einen Saalplan.

Die ideale Vorbereitung

Stell Kurzbewerbungen zusammen, die du den Personalern als Visitenkarte mitgeben kannst. Vielleicht macht sogar eine englische Version Sinn. Ausführliche Unterlagen reicht du bei Bedarf später nach. Allerdings lohnt es sich auch, eine komplette Mappe einzustecken. Bei vielen Messen ist ein Check mit im Service-Angebot enthalten. Um Ängste und Hemmschwellen abzubauen, hilft es, den Erstkontakt mit Unternehmen im Vorfeld mit Freunden zu üben.

Das perfekte Styling

Wahrscheinlich würdest du niemals auf die Idee kommen, in Schlabberpulli und Turnschuhen zum Vorstellungsgespräch zu gehen. Auf die Messe solltest du daher in einem Outfit kommen, das dein künftiger Arbeitgeber von dir erwartet. Gleiches gilt auch für Frisur und Make-up. Du solltest dir aber nicht wie verkleidet vorkommen, sondern dich rundum wohlfühlen.

Am besten tragt du dein Outfit im Vorfeld schon einmal probeweise. Das gilt besonders für das Schuhwerk. Bedenke, dass du womöglich einen ganzen Tag lang auf den Beinen bist und in den Messehallen einige Meter zurücklegen wirst.

Der eigentliche Messebesuch

Falls du ohne fixe Termine auf die Messe gehst, studier zunächst das Veranstaltungsmagazin mit Hallenplan, Ausstellerliste und Programmübersicht. Am besten teilst du deinen Rundgang in drei Etappen:

  • In der ersten Erkundungsphase verschaffst du dir einen Überblick.
  • Danach beginnst du mit der Kontaktaufnahme an den Unternehmensständen.
  • Wenn noch Zeit bleibt, kannst du in einem dritten Durchgang deinen persönlichen Interessen nachgehen. Das können u. a. Vorträge oder Diskussionsrunden mit spannenden Referenten sein. Manchmal bietet sich auch die Möglichkeit, günstig Bewerbungsfotos machen zu lassen. Und wenn es sein muss, kannst du abschließend noch fleißig Give-aways abstauben.

Der souveräne Auftritt

Freundlichkeit ist das oberste Gebot. Achte aber darauf, dass dein Lächeln nicht aufgesetzt wirkt. Eine positive Ausstrahlung kommt gut an, ein überspitztes Dauergrinsen hingegen weniger.

Zu einem offenen und selbstbewussten Auftreten gehört auch eine klare und deutliche Aussprache. Von allgemeinen Attributen wie "Flexibilität"oder "Teamfähigkeit" solltest du Abstand nehmen und stattdessen lieber deine individuellen Stärken ausspielen.

Die Körpersprache spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Hängende Schultern werden schnell mit fehlender Motivation gleichgesetzt. Lass dir nach dem Gespräch unbedingt eine Visitenkarte mit den Daten des Ansprechpartners geben, um in Kontakt zu bleiben.

Die effektive Nachbereitung

Ein paar Tage nach der Messe kannst du dich noch einmal schriftlich bei deinen Gesprächspartnern melden, um im Gedächtnis zu bleiben. Selbst wenn du im Nachhinein das Interesse an einer Stelle verloren hast, mach dir trotzdem die Mühe, dich per Mail zu bedanken. Wer weiß, vielleicht wirst du so ja für künftige Stellenausschreibungen vorgemerkt?

Außerdem empfiehlt es sich, die gesammelten Tipps auch in die Tat umzusetzen. Korrigier z. B. die Bewerbungsunterlagen oder halte Ausschau nach alternativen Jobprofilen.
 


Termin-Übersicht: Karrieremessen

Wenn du Lust bekommen hast, die Tipps in die Tat umzusetzen, schaut dich doch mal im Terminkalender des UNICUM Karrierezentrums unter karriere.unicum.de/events nach der passenden Karrieremesse um. 
 


>> zurück zum Jobmesse-Ratgeber