Sommer Kleidung Büro
Im Extremfall hilft ein Ventilator auf dem Schreibtisch | Foto: Thinkstock/showcake
Autorenbild

16. Feb 2016

Svenja Friedrichs

Business-Knigge

Kleider-Knigge für den Sommer

Tropenfeeling im Büro

Sommer, Sonne, Schweißausbruch?

Ist der Sommer erst einmal da, möchte ihn jeder am liebsten in vollen Zügen genießen. Kurze Hosen und knappe Oberteile liegen dann im Kleiderschrank ganz vorne. So schick und bequem die luftigen Outfits sein mögen – im Büro haben sie meist nichts zu suchen.

Natürlich ist der Dresscode von Unternehmen zu Unternehmen, von Branche zu Branche anders, doch: Wenn im Job grundsätzlich Anzug und Kostüm verlangt werden, dann wird diese Regelung auch im Sommer wahrscheinlich nicht großartig gelockert.

Die Business-Experten Hesse und Schrader verraten, welche Kleidung im Büro generell gerne gesehen wird und welches Outfit man lieber nur in der Freizeit anziehen sollte.
 


Kleider-Knigge: Die No-Gos im Sommer! | Grafik: Thinkstock/seenivasFinger weg!

  • Shorts, Miniröcke und Bermudas sind nicht zu empfehlen.
  • Ebenso wenig Tank Tops und tiefe Dekolletés. Beides hat einen schlechten Einfluss auf die professionelle Ausstrahlung!
  • Flipflops sind meist nicht gewünscht: die gehören an den Strand und machen zudem störende Klapp-Geräusche!
  • Offene Schuhe werden oft nur geduldet. Lieber zu geschlossenem Schuhwerk greifen.

Kleider-Knigge: Die Top-Tipps im Sommer | Foto: Thinkstock/seenivasTop-Tipps!

  • Lockere Leinen- oder Baumwollhosen und -Oberteile können luftig sein, obwohl sie den Körper verdecken. Polyester solltest du bei gutem Wetter möglichst vermeiden, da es kein atmungsfähiger Stoff ist.
  • Frauen, die im Büroalltag ein Kostüm tragen, können auf ein Etuikleid wechseln. Dieses darf knapp über den Knien enden, sollte aber nicht kürzer sein.
  • Bei den Oberteilen ist vor allem darauf zu achten, dass die Schultern bedeckt sind. Kurzärmlige Blusen sind völlig in Ordnung.
  • Ein Zweithemd/eine Zweitbluse kann der Retter in der Not sein. Solltest du trotz Viskose oder Baumwolle im Laufe des Tages völlig durchgeschwitzt sein, kannst du dich schnell auf der Toilette umziehen. Anschließend fühlst du dich sicher wohler.
     

Aber: Jeder Betrieb hat seine eigenen Regeln und jeder Chef seine eigenen Vorstellungen. Vielleicht sind bei dir im Unternehmen alle ganz locker drauf und kurze Hosen sind kein Problem. Achte auf deine Kollegen und beobachte, was sie im Sommer tragen. Wenn du dir trotzdem unsicher bist, frag einfach nach.
 

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Outfit für den Aufstieg - Kleidung als Karriere-Faktor

Outfit für den Aufstieg

Immer schick im Anzug und Krawatte oder doch leger? Wie sich die Kleidung auf die Karriere auswirkt, erfährst du im UNICUM Karriere-Kompass.   mehr »