gehalt alternativen
Auch Alternativen zur Gehaltserhöhung sollte man im Auge behalten | Foto: Thinkstock/Alexander Beck
Autorenbild

16. Feb 2016

UNICUM Onlineredaktion

Gehalt & Finanzen

Mehr Gehalt? Die 10 besten Alternativen

Tipps für die Gehaltsverhandlung

1. Prämie

Anders als bei einer Gehaltserhöhung geht es bei der Prämie um eine Zusatzzahlung, die fällig wird, wenn eine bestimmte Leistung erbracht wurde. Erreicht man in einem bestimmten Zeitraum ein vorher gemeinsam definiertes Ziel, belohnt dies das Unternehmen mit einer Geld-Prämie.

2. Fahrtgeld

Egal, ob man mit dem Auto anreist oder der Bahn: Sprit und Fahrkarte müssen aus eigener Tasche bezahlt werden – oder? Als Alternative zur Gehaltserhöhung lässt man die Kosten für den Arbeitsweg von seinem Arbeitgeber übernehmen. Beim Auto vereinbart man am besten eine Kilometerpauschale.

3. Urlaub

Geld ist nicht alles – oftmals ist Freizeit wertvoller. Statt einer Gehaltserhöhung kann es daher reizvoll sein, nach weiteren Urlaubstagen zu fragen. Rein rechnerisch hat man dann im Verhältnis von Arbeitszeit zu Gehalt sogar einen Zuverdienst, der das Unternehmen nichts kostet – und dem Mitarbeiter eine ausgewogenere Work-Life-Balance beschert!

4. Gratifikation

Als Gratifikation bezeichnet man ganz allgemein Sondervergütungen über den Arbeitslohn hinaus. Zu den bekanntesten Gratifikationen zählen Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder eine "Belohnung" etwa zum Firmenjubiläum.

5. Bonus

Anders als die Prämie bezieht sich ein Bonus auf ein gesamtheitliches Firmenergebnis, wie zum Beispiel den Gewinn am Jahresende. Ob ein Bonus ausgezahlt wird, hängt also nicht nur von der eigenen Leistung ab, sondern wie erfolgreich auch die anderen Mitarbeiter das Unternehmen nach vorne bringen.

6. Ressourcen

Eine solche Nachfrage zahlt zwar nicht auf das persönliche Konto ein, kann aber den Arbeitsalltag erleichtern. Hierbei geht es um die Frage, was man benötigt, um seine Arbeit effektiver und stressfreier zu gestalten. Vom Unternehmen kann man dann im Mitarbeitergespräch einen besseren Computer, personelle Unterstützung oder weitere Arbeitsmaterialien einfordern.

7. Fortbildung

Man lernt nie aus, auch nicht im Beruf! Mitarbeiter, die ihr Fachwissen ständig erweitern, sind für ein Unternehmen ein wertvolles Gut. Es gibt viele Argumente, die für eine Weiterbildung sprechen, daher lohnt es sich in jedem Fall, diesen Punkt als Alternative zu einer Gehaltserhöhung in Betracht zu ziehen. Zumal der Arbeitnehmer selbst davon profitiert – und sei es spätestens beim Jobwechsel.

8. Alltagszuschuss

Ist der Arbeitgeber nicht zu einer großen Gehaltserhöhung bereit, lassen sich dennoch oft kleine Zuschüsse vereinbaren. Wird zum Beispiel das private Handy manchmal für Jobgespräche genutzt, könnte man es in ein Dienst-Telefon "umwandeln". Ist man als begeisterter (Hobby-)Fotograf gewillt, ab und an Bilder für das Unternehmen zu schießen, kann die Firma als Sponsor einer Kamera eintreten.

9. Dienstwagen

In immer mehr Unternehmen sind Dienstwagen nicht mehr nur ein Privileg der Geschäftführung. Immer häufiger werden damit auch Mitarbeiter ausgestattet, die viel für die Firma unterwegs sind. Zudem wird ein Dienstwagen als Belohnung für besondere Leistungen eingesetzt. Wer mit schlagkräftigen Argumenten für eine solche Alternative zur Gehaltserhöhung ins Gespräch geht, hat durchaus gute Chancen.

10. Werde kreativ!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter glücklich machen können – als Mitarbeiter sollte man nicht warten, bis die Chefs von alleine darauf kommen. Haben die Vorgesetzten ein offenes Ohr für Vorschläge, sollte man ruhig seine Ideen vorbringen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn der Chef den Besuch eines Vortrags eines berühmten Job-Coaches bezahlt? Oder die Mitgliedschaft im Fitness-Studio, eine Betriebsfahrt, einen Kino-Besuch mit allen Kollegen?
 

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Gehaltsvergleich: Studium oder Ausbildung?

Der große Gehaltsvergleich

Bürokauffrau, Maschinenbauingenieur oder Ärztin: Nicht nur die persönlichen Interessen entscheiden über die Berufswahl, auch das zukünftige Gehalt spielt für viele eine Rolle. In welchem... mehr »
Bedingungsloses Grundeinkommen - einfach so bezahlt werden.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Es klingt so verlockend: Geld vom Staat bekommen, einfach so. Doch in der Schweiz hat man sich im Juni mit 78 Prozent gegen dieses bedingungslose Grundeinkommen entschieden. Wie sind die... mehr »