Zum Hauptinhalt springen
Bitte schreibe in deiner Bewerbung, dass du dich über das UNICUM Karrierezentrum bewirbst

Verwaltungsreferendariat 2022

Verwaltungsreferendariat 2022

Sie suchen

… eine herausfordernde, verantwortungsvolle Führungsaufgabe?

… eine abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeit im Landesdienst NRW?

… einen zukunftssicheren Arbeitsplatz?

… eine Tätigkeit mit gesellschaftspolitischem Mehrwert und politischen Bezügen?

Dann ist das Verwaltungsreferendariat genau das Richtige für Sie:

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zum 1. Oktober 2022 bis zu 20

Verwaltungsreferendarinnen und Verwaltungsreferendare (m/w/d)

in den Vorbereitungsdienst für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des

allgemeinen Verwaltungsdienstes des Landes (ehemals höherer allgemeiner

Verwaltungsdienst) ein.

Einstellungsbehörde ist die Bezirksregierung Köln.

Sie bringen mit:

 Ein Studium der Wirtschafts-, der Verwaltungs- oder der

Sozialwissenschaften (einschließl. der Politikwissenschaften).

Sie haben ein konsekutives Studium mit dem Mastergrad abgeschlossen.

Dieses Studium und/ oder das vorhergehende Bachelorstudium (alternativ ein

universitäres Diplom- oder Magisterstudium) oder ein etwaiges

Aufbaustudium weisen einen wirtschafts- oder

verwaltungswissenschaftlichen Bezug auf. Das Studium muss jeweils

mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossen worden sein. Das

Bachelorstudium muss einen Umfang von mindestens 180 ECTS und das

Masterstudium muss einen Umfang von mindestens 120 ECTS aufweisen.

 Grundkenntnisse im öffentlichen Recht.

Diese können Sie beispielsweise durch Ausbildungen oder Praktika in

Kommunal-, Landes- oder Bundesbehörden oder durch entsprechende

Studienbescheinigungen nachweisen.

 Ein Höchstalter von max. 39,5 Jahren zum Zeitpunkt der Einstellung in das

Verwaltungsreferendariat. Ausnahmen sind u. a. bei anerkannter

Schwerbehinderung oder bei Erziehungszeiten möglich (siehe § 14

Landesbeamtengesetz NRW).

 Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit sowie

die Fähigkeit zu kreativen Lösungen.

 Interesse an der Bearbeitung und Lösung juristischer Sachverhalte.

 Wertschätzung gegenüber anderen Menschen und Interesse an politischen und

gesellschaftlichen Fragestellungen.

Wir bieten Ihnen:

 Ein zweijähriges Referendariat im Beamtenstatus auf Widerruf mit

anschließender Staatsprüfung.

 Die Befähigung zur Wahrnehmung einer Führungsaufgabe in der

Landesverwaltung NRW.

 Eine theoretische Unterweisung von insgesamt sieben Monaten in Form von

vier zentralen Lehrgängen im Institut für öffentliche Verwaltung in Hilden.

 Eine theoretische Unterweisung von insgesamt drei Monaten bei der Deutschen

Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer.

 Vier Praxisabschnitte bei einer Bezirksregierung (Arnsberg, Düsseldorf,

Detmold, Köln oder Münster – möglichst entsprechend Ihrer Wünsche in

Wohnortnähe), bei einer Wahlstation im öffentlichen Bereich sowie bei einem

Verwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen.

 Anwärterbezüge nach der Besoldungsgruppe A 13 mit Zulage, derzeit ca.

1.569 € (Stand Januar 2022).

 Leihweise Ausstattung mit einem iPad zur Ausbildungsunterstützung.

Das Referendariat endet mit der Ablegung der Staatsprüfung vor dem

Landesprüfungsamt (LPA). Das erfolgreiche Bestehen der Staatsprüfung berechtigt

zum Führen des Titels Verwaltungsassessorin bzw. Verwaltungsassessor.

Nach Abschluss der Ausbildung soll nach einem erfolgreich absolvierten Assessment-

Center-Verfahren eine Übernahme in den Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen im

Innenressort als Dezernentin oder Dezernent bzw. als Referentin oder Referent

erfolgen. Denkbar ist beispielsweise auch eine Tätigkeit im Ressort des

Finanzministeriums.

Vielfalt und Chancengleichheit sind Bestandteil unserer Personalpolitik; daher freuen

wir uns über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter und Nationalitäten.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung gerne besonders

berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen müssen ein Motivationsschreiben,

einen tabellarischen Lebenslauf, den Nachweis der Hochschulreife, die Zeugnisse der

Bachelor– und Masterprüfung bzw. Diplom- oder Magisterprüfung, eine Übersicht über

die erbrachten Studienleistungen, den Nachweis von Kenntnissen im öffentlichen

Recht sowie ggf. Zeugnisse über bisherige Beschäftigungen (inklusive Praktika) und

sonstige relevante Nachweise enthalten. Des Weiteren ist der Bewerbungsbogen der

Bezirksregierung Köln den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Das Formular können Sie unter:

https://www.bezreg-

koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html abrufen.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender

Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere

Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für

ausländisches Bildungswesen (ZAB unter www.kmk.org/zab).

Ausnahmsweise können einzelne Unterlagen (z.B. Prüfungszeugnisse sowie den

Nachweis über die Grundkenntnisse im öffentlichen Recht) bis spätestens zum

30.06.2022 nachgereicht werden.

https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html
https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html
http://www.kmk.org/zab

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.05.2022 über unser Online-

Bewerbungsportal unter folgendem Link an die Bezirksregierung Köln:

https://bewerbung-nrw.de/BVPlus/?stellenID=100530379

Das Verfahren nach unserem Bewerbungsportal ist nicht vollständig barrierefrei.

Sehbehinderte oder blinde Bewerber können daher ebenso die Online-Bewerbung an

das Postfach Verwaltungsreferendariat@brk.nrw.de senden.

Auswahlverfahren

Die eingehenden Bewerbungen werden einer administrativen Vorauswahl unterzogen.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich vom 18.07. bis zum 01.08.2022 bei der

Bezirksregierung Köln stattfinden. In das Auswahlverfahren sind Elemente eines

„Assessment-Center-Verfahrens“ integriert. Hierbei berücksichtigen wir

selbstverständlich die jeweils geltende Coronaschutzverordnung. Nach Abschluss des

Verfahrens werden alle Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes

vernichtet.

Weitere Informationen sind unter

https://karriere.nrw/berufsbeschreibungen/40afade8cd0b468abd3d0c95d78d8a50

und

https://www.bezreg-

koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html
verfügbar.

Fragen beantworten gerne:

Bei der Bezirksregierung Köln:

Herr Leonard Becker, Tel.: 0221/147-5273

Frau Julia Isbaner, Tel.: 0221/147-2607

E-Mail: verwaltungsreferendariat@brk.nrw.de

Im Ministerium des Innern NRW:

Frau Monika Jokisch, Tel.: 0211/871-2237

Herr Peter Schwarz, Tel.: 0211/871-2238

E-Mail: ausbildung@im.nrw.de

https://bewerbung-nrw.de/BVPlus/?stellenID=100530379
mailto:Verwaltungsreferendariat@brk.nrw.de
https://karriere.nrw/berufsbeschreibungen/40afade8cd0b468abd3d0c95d78d8a50
https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html
https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/ausbildung/verwaltungsreferendariat/index.html
mailto:verwaltungsreferendariat@brk.nrw.de
mailto:ausbildung@im.nrw.de

Verwaltungsreferendariat 2022

Arnsberg
Düsseldorf
Detmold
Köln
Münster
Referendariat
Master / Diplom
Bei der Bezirksregierung Köln: Herr Leonard Becker, Tel.: 0221/147-5273 Frau Julia Isbaner, Tel.: 0221/147-2607 E-Mail: verwaltungsreferendariat@brk.nrw.de Im Ministerium des Innern NRW: Frau Monika Jokisch, Tel.: 0211/871-2237 Herr Peter Schwarz, Tel.: 0211/871-2238 E-Mail: ausbildung@im.nrw.de

Veröffentlicht am 14.05.2022

 

Jetzt Job teilen