Abschlussarbeit Unternehmen
Die Abschlussarbeit ist auch eine Investition in deine Karriere | Foto: Thinkstock/NemanjaMiscevic
Autorenbild

17. Feb 2016

Robert Adamik

Bewerbungstipps

Karriere-Sprungbrett Abschlussarbeit

Bachelor- oder Masterarbeit für den Berufseinstieg nutzen

Selbstvermarktung zum Berufseinstieg

Abschlussarbeiten sind in der Regel eine große wissenschaftliche Arbeit, entsprechend mutig solltest du damit auftrumpfen. Richtig eingesetzt sind sie die besten Visitenkarten und Türöffner zum Traumjob. Deshalb gilt es, sich schon frühzeitig zu überlegen, in welchem Bereich man später arbeiten will und die Arbeit darauf abzustimmen.

Du beweist deinem späteren Arbeitgeber schließlich mit einer Abschlussarbeit, dass du auch ein komplexes Thema bearbeiten kannst. Deshalb solltest du auch immer den genauen Titel im Lebenslauf aufführen. Denn der Fleiß zahlt sich aus: Eigene Forschung wird immer höher bewertet als eine abstrakte Zitatsammlung. Auch eine fremdsprachige Arbeit schindet Eindruck. Optimal ist es, wenn das wissenschaftliche Werk dann noch die bereits gesammelte Praxiserfahrung ergänzt.

Kooperationen bei der Abschlussarbeit

Viele Firmen schreiben auf ihren Webseiten oder in Stellenbörsen wie dem UNICUM Karrierezentrum Bachelor- oder Masterarbeiten aus. Schließlich ist die Kooperation von Unternehmen mit Studierenden eine klare Win-win-Situation, wie Thorsten Röwe, Leiter Human Ressources bei Siemens Deutschland, erklärt: "Studierende haben die Möglichkeit, an einem spannenden Projekt zu arbeiten und gleichzeitig Praxiserfahrung zu sammeln. Im Rahmen duer Abschlussarbeit können sie sich zudem bereits ein Netzwerk aufbauen. Dadurch und durch eine gute Abschlussarbeit sind die Chance auf eine Stelle im Unternehmen natürlich deutlich besser, als wenn man sich von extern bewirbt."

Auch finanziell kann sich die Kooperation mit einem Unternehmen lohnen. Bei Siemens, wo im letzten Geschäftsjahr fast 2.000 Abschlussarbeiten betreut wurden, erhalten Studierende durchschnittlich 600 Euro pro Monat.

Masterarbeit Bewerbung

Stipendien für angehende Absolventen

Weniger bekannt ist, dass auch zahlreiche Stiftungen Stipendien für Abschlussarbeiten vergeben. Dr. Mira Maier, Gründerin der Stipendiensuchmaschine mystipendium.de, hat dazu einige Tipps parat: "In der Regel fördern diese Stiftungen einen spezifischen Themenbereich. Wenn man also seine Arbeit in einem solchen plant, stehen die Chancen oftmals recht gut, das Stipendium bewilligt zu bekommen. Wichtig ist, sich frühzeitig zu informieren. Denn gerade Stiftungen haben oftmals wenige Bewerbungstermine im Jahr."

Um Fördermöglichkeiten für die eigene Abschlussarbeit zu finden, ist die Nutzung verschiedener Quellen sinnvoll. Entsprechende Stiftungen kannst du beispielsweise über die Stipendiendatenbanken wie mystipendium.de, www.stipendienlotse.de oder über die Stipendienrubrik der eigenen Hochschul-Webseite suchen. Nicht nur finanziell kann sich die Unterstützung einer Stiftung auszahlen, gibt Maier zu bedenken: "Die Förderung der eigenen Abschlussarbeit durch eine Stiftung ist außerdem ein Pluspunkt im Lebenslauf."

Mit einer Veröffentlichung zum Erfolg

Studieren und Publizieren passt bei der Abschlussarbeit super zusammen. "Denn die Veröffentlichung als Buch und eBook mit ISBN ist einerseits Visitenkarte für die Bewerbung und in vielen Fällen der erste Eintrag in der Publikationsliste, andererseits profitieren die Autorinnen und Autoren über das Honorar auch finanziell", so Ulrich Benschen, Leiter des Lektorats beim Diplomica Verlag.

Für jedes Exemplar erhalten die Autoren hier bis zu 45 Prozent des Verkaufspreises. Zudem können sich auch Vorteile im Hinblick auf einen späteren Job ergeben, erläutert Benschen: "Häufig bekommen wir Anfragen von Unternehmen, die ein Buch oder eBook aus unserem Verlagsprogramm gekauft haben, was beispielsweise auf einer Bachelor- oder Masterarbeit basiert. Die Unternehmen bitten uns dann, die Anfrage an den jeweiligen Autoren oder die Autorin weiterzuleiten, um ihn oder sie etwa für Fachvorträge zu buchen oder weil eine interessante Stelle zu besetzen ist."

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Abschlussnote: So wichtig ist sie nach dem Abschluss

Wie viel zählt die Abschlussnote?

Die Abschlussnote sagt mehr als tausend Worte. Für viele ist sie nach dem Studium das Ticket zum Traumjob. Doch da gibt es große Unterschiede bei den Fächergruppen. mehr »