Gut bezahlte Jobs ohne Ausbildung Fertigung 2019
Als Montagehelfer kannst du ein gutes Gehalt ohne Ausbildung bekommen. | Foto: Industryview/Getty Images
Autor

05. Aug 2019

Marvin Kesper

Gehalt & Finanzen

Gut bezahlte Jobs ohne Ausbildung 2019 – die Top 10

Inhaltsverzeichnis

  1. Berufspolitiker
  2. Unternehmer
  3. Promoter
  4. Programmierer
  5. Vertriebler
  6. Müllwerker
  7. Montagehelfer
  8. Immobilienmakler
  9. Fertigungshelfer
  10. Berufskraftfahrer

1. Berufspolitiker

Du kannst gut reden, triffst gerne Entscheidungen und interessierst dich für Politik? Dann solltest du in Betracht ziehen Karriere in der Politik zu machen. Der Berufspolitiker gehört aktuell zu den bestbezahlten Berufen 2019 überhaupt. Hierfür brauchst du theoretisch weder eine Ausbildung, noch ein Studium. Wenn du es bis in den deutschen Bundestag schaffst, kannst du nicht nur an wichtigen Entscheidungen teilhaben und deine Meinung vor den großen Politikern des Bundes äußern, sondern dir winkt auch noch eine wirklich ordentliche Bezahlung. Als Bundestagsabgeordneter bekommst du eine Abgeordnetenentschädigung von 10.083,47 Brutto im Monat. (Stand: August 2019) Dazu kommen Bahncard 100, Geld für eine Zweitwohnung, Büromaterial und Rente. 

2. Unternehmer 

Wenn dir kein Job zusagt, dann schaffe dir doch einfach deinen eigenen! Mit einer genialen Idee und einem guten Geschäftsmodell kannst du dein eigener Chef werden und ein eigenes Unternehmen gründen. Dein Gehalt richtet sich dann nach dem Erfolg deines Unternehmens. Alternativ kannst du aber auch in einen Franchise-Betrieb einsteigen und unter dem Namen einer großen Marke ein eigenes Unternehmen führen. Hier liegt das Durchschnittsgehalt bei 51.000 bis 84.000 Euro brutto im Jahr

3. Promoter

Promoter ist eigentlich ein klassischer Studentenjob, doch im professionellen Bereich lässt sich hier gutes Geld verdienen. Eine geregelte Ausbildung gibt es nicht. Es wäre aber von Vorteil, wenn du dich im Bereich Marketing und Werbung etwas auskennst. Außerdem musst du gut auf Leute zugehen und verkaufen können. Als Promoter kannst du von einem Einstiegsgehalt von durchschnittlich bis zu 3500 Euro monatlich ausgehen. Mit Weiterbildungen und bestimmten Projekten kannst du sogar bis zu 5000 Euro brutto im Monat verdienen.  

4. Programmierer 

Du beherrschst die Sprache der Computer wie deine eigene Muttersprache und möchtest Programmieren zu deinem Beruf machen? Dafür brauchst du nicht zwingend eine Ausbildung oder ein Studium. Auch als Quereinsteiger ist es möglich, als Programmierer Fuß zu fassen. Ausgeprägte Computerkenntnisse sind hier aber ein Muss. Eventuell hast du diese auch durch zertifizierte Weiterbildungen vertieft. Programmierer sind momentan sehr gefragt und deswegen winkt dir ein durchschnittliches Gehalt von circa 39.000 bis 58.000 Euro brutto pro Jahr. 

 Gut bezahlte Berufe ohne Ausbildung Programmierer

5. Vertriebler

Vertriebler sind meist der Kern eines jeden Unternehmens, denn sie müssen letztendlich die Waren oder Dienstleistungen des Unternehmens verkaufen. Um als Vertriebler zu arbeiten, solltest du betriebswirtschaftliches Wissen, ein Gespür für die Marktsituation, Kunden und Produkt haben und gut mit Menschen können. Das Gehalt eines Vertrieblers liegt bei 30.000 bis 45.000 Euro brutto im Jahr, welches sich noch durch Provisionen erhöhen kann. 

6. Müllwerker 

Als Müllwerker, oder umgangssprachlich Müllmann, winkt dir ein wirklich gutes Gehalt. Dass er zu den gut bezahlten Jobs ohne Ausbildung zählt, könnte daran liegen, dass Abfallentsorgung für viele vermutlich kein Traumjob ist. Früh aufstehen muss für dich allerdings eine Leichtigkeit sein, denn als Müllwerker bist du in den frühen Morgenstunden unterwegs, um die Tonnen der Bevölkerung zu leeren. Zwar brauchst du für den Beruf keine Ausbildung oder gar ein Studium, dennoch hast du vor allem mit einem LKW-Führerschein deutlich verbesserte Chancen in den Beruf einzusteigen. Du kannst bis zu 3500 Euro Brutto im Monat verdienen. Hierbei kommt es auf die Berufserfahrung an und ob man der Führer des Müllwagens oder ein Belader ist. Als Quereinsteiger ohne Ausbildung winken bis zu 2200 Euro brutto. Richtig lukrativ wird es, wenn man als Müllmann bei einem städtischen Betrieb angestellt ist.

7. Montagehelfer

Wenn du viel verdienen möchtest, aber keine abgeschlossene Ausbildung oder Studium hast, ist der Beruf des Montagehelfers vielleicht etwas für dich. Als Montagehelfer bist du dafür verantwortlich, dass immer das richtigen Werkzeuge und die richtigen Materialien für einen Prozess bereitstehen. Außerdem greifst du den Fachkräften beim Vermessen oder Zusammenfügen von Bauteilen und bei der Wartung von Maschinen unter die Arme. In diesem Beruf kannst du mit einem Durchschnittsgehalt von circa 29.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Die Gehaltsspanne variiert jedoch sehr stark. Manche Montagehelfer verdienen 20.000 Euro und andere wiederum bis zu 40.000 Euro. Die besten Gehaltsaussichten hast du im Automotive-Bereich bei einem der großen Autohersteller. 

8. Immobilienmakler

Ob selbstständig oder angestellt, als Immobilienmakler kannst du richtig gutes Geld verdienen. Dafür brauchst du grundsätzlich weder Studium noch Ausbildung, deswegen zählt auch der Immobilienmakler zu den gut bezahlten Jobs ohne Ausbildung Weiterbildungen und eine behördliche Maklererlaubnis sind für den Erfolg im Job jedoch sehr wichtig. Als Makler richtet sich dein Gehalt grundsätzlich danach, wie viel du verkaufst. Bei Selbstständigen liegt die Provision für eine verkaufte Immobilie teilweise bei bis zu sieben Prozent des Verkaufspreises. Als festangestellter Makler kannst du mit einem Einstiegsgehalt von circa 36.000 Euro brutto im Jahr rechnen. 

Gut bezahlte Berufe ohne Ausbildung Immobilienmakler

9. Fertigungshelfer/Produktionshelfer

Als Produktionshelfer stehst du hauptsächlich am Fließband und erledigst meist einfache, handwerkliche Arbeit. Oft machst du acht Stunden am Stück immer nur den gleichen Handgriff. Trotzdem: Vor allem im Schichtbetrieb ist der Job durchaus lukrativ und beschert dir vor allem in der Nachtschicht ein lohnendes Gehalt. Als Produktionshelfer kannst du mit einem Durchschnittsgehalt von 28.000 bis 30.000 Euro brutto im Jahr rechnen. Dieses Gehalt erreichst du vor allem, wenn du bei großen Betrieben in der Automobil- oder Metallbranche arbeitest und meist dazu eine Schichtarbeit in Kauf nimmst. Vor allem nachts oder an Wochenenden erwarten dich dann einige Zuschläge, zusätzlich zu deinem normalen Festgehalt. 

10. Berufskraftfahrer 

Du liebst es, auf der Straße unterwegs zu sein und hast keine Angst davor, auch große LKW zu fahren? Dann könnte der Beruf des Berufskraftfahrers etwas für dich sein. Neben einer wirklich guten Bezahlung kommst du außerdem noch viel rum und bist in der ganzen Welt unterwegs. Nachteil allerdings: Es können schon mal Tage oder Wochen vergehen, bis du von einer Fahrt wieder zu Hause bist. Es gibt zwar eine Ausbildung als Berufskraftfahrer aber bei vielen Unternehmen reicht ein LKW-Führerschein, um für den Beruf infrage zu kommen. Dein Gehalt zwischen 23.000 und 30.000 Euro brutto im Jahr. Im Durchschnitt kannst du aber mit einem Gehalt von 27.500 Euro im Jahr rechnen.

Gut bezahlte Jobs ohne Ausbildung sind schwer zu bekommen

Auch wenn sich gute bezahlte Jobs ohne Ausbildung wirklich gut anhören, gibt es in vielen Fällen einen Haken: Sie sind meist sehr begehrt und schwer zu bekommen. Zwar benötigst du in den Berufen keine Ausbildung oder ein Studium, jedoch brauchst du irgendetwas, was dich von der Masse abhebt. Dafür geeignet sind sowohl Soft Skills wie Eigeninitiative oder Teamfähigkeit als auch verschiedene Hard Skills. Beim Müllwerker kann dies zum Beispiel ein LKW-Führerschein sein und jahrelange Fahrerfahrung mit größeren Fahrzeugen, zum Beispiel bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim THW oder in der Landwirtschaft. Auch Bewerber, die trotzdem eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium haben, werden im Bewerbungsprozess oft bevorzugt. Die bestbezahlten Berufe erfordern alle ein Studium oder eine Ausbildung. Außerdem ist die Auswahl an gut bezahlten Berufen mit einer guten Qualifikation deutlich höher. Zum Beispiel ergibt eine Ausbildung als Fachinformatiker Sinn, wenn du Programmierer werden möchtest. Die Ausbildung zum Fachinformatiker zählt übrigens zu den bestbezahlten Ausbildungsberufen.

Diese Themen könnten dich auch interessieren
Bestbezahlte Berufe 2020 - die Top 24 Jobs

Bestbezahlte Berufe 2020

Nach der Schule ist vor dem Berufsleben: Bei der Wahl des richtigen Jobs für die Zukunft ist die Frage nach den Verdienstmöglichkeiten von großer Bedeutung.... mehr »